Marita und Dennis sind bekennende Mittelalterfans. Ihr Plan war die Gäste auch zu ihrer Hochzeit in ein anderes Jahrhundert zu entführen, und das setzten wir gemeinsam um. Wir fanden eine Mittelalterburg, auf der das Brautpaar mit ihrem Gästezug von einem Fanfarenspieler begrüßt wurde. Dieser übernahm die Funktion des Zeremonienmeisters und führte durch den Tag: Zunächst zur mittelalterlichen Trauung im Burghof, die von Minnegesängen begleitet wurde. Hier tauschten Marita und Dennis ihre selbst geschmiedeten Ringe. Im Anschluss durften die Gäste mit Met auf das Brautpaar anstoßen, und das Brautpaar konnte für Fotos verschwinden, während die Gäste von einem Spektakel mit Ritterspielen und Schwertkampf unterhalten wurden. Das Ritteressen wurde an langen Tafeln eingenommen, die rustikal dekoriert waren mit Jute, dicken Kerzen sowie Äpfeln, Birnen, Trauben, kleinen Kohlröschen und Weinblättern. Die Hochzeitsnacht verbrachten Marita und Dennis in der Rittersuite der Burg, während die Gäste in Zelten untergebracht waren.

Kontakt